Just another Blog

Dienstag, April 14, 2009

Schottland

Filed under: Bilder, Sonstiges, Urlaub — eisdiele @ 9:43 pm

Hinweg

Donnerstag abend hab ich die Anne vom Bahnhof abgeholt, wir sind dann zu mir, haben dann noch bissl gequatscht und sind dann recht frueh schlafen gegangen. Mein Wecker sollte um 4:40 klingeln, sodass ich bis um 5 aufgestanden bin. Naja, das hat nicht funktioniert, der Wecker hat garnicht geklingelt. Um 5:05 war ich dann aber trotzdem wach und hab direkt das Taxi gerufen.
Ich werd sicher nicht mehr so frueh fliegen, wenn’s nicht notwendig ist. 2 Stunden mehr schlaf haetten mir sicher gut getan… Bis in Flieger war dann alles ganz laessig, das einzige wo man noergeln koennte war die etwas harte landung. In Edinburg dann vom Flieger direkt rausgelaufen. Da wir auch kein Gepaeck hatten sind wir in 5 Minuten aus dem Flugzeug bis vor den Flughafen. Dort dann fuer 6£ (inkl Rueckfahrt) mit dem Bus nach Edinburg rein. Wir hatten natuerlich kein Schimmer wo wir genau hin muessen und sind natuerlich prompt an unserem Hostel vorbeigefahren.

Freitag

Von unserem Hostel http://www.hosteledinburgh.co.uk/ ist man in ca 20 Minuten in die Innenstadt gelaufen. Dort sind wir erstmal auf das Scott Monument.

img_0390

Ein echt gruseliger Turm inmitten der Stadt, 65m Hoehe, ganz nette Aussicht. 3£.

img_0444_stitch

Lohnt auf jeden Fall!

Anschliessend in das Touricenter und haben uns mit Prospekten eingedeckt und eine Busrundfahrt fuer Sonntag gebucht. (Dazu spaeter mehr). Nachdem wir was gefuttert hatten sind wir wieder ins Hostel zurueck zum einchecken. Wir waren Person Nr. 2 und 3 im Zimmer, hatten also noch fast freie Bettwahl.
Anschliessend sind wir wieder in die Stadt gelaufen um uns die Burg anzuschauen und uns mit ner Bekannten aus London von mir in nem Pub zu treffen.

img_0538

Da wir aber noch ewig Zeit hatten und wir fuer Samstag und Sonntag abend schon verplant waren, haben wir uns dazu entschieden diese Whiskytour (http://www.whisky-heritage.co.uk/) zu machen. 11£ die „Silver Tour“ 19£ die „Gold Tour“ Der Hauptunterschied ist, dass man bei der Gold Tour aus allen 4 Gebieten ein Whiskey probieren kann und nicht nur aus einer. Wir haben eine Gold und eine Silbertour gekauft und das dann geteilt, so konnten wir fuer 15£ pro Nase die Tour machen und alles probieren. Die Tour an sich geht ne Stunde, vielleicht 1,5. Danach sind wir sicher noch ne halbe, dreiviertel Stunde in der Whiskybar gesessen und haben die 4 Whiskys probiert. Allerdings nicht ausgetrunken, probieren hat echt gereicht. Bissl was gelernt, viel Spass gehabt, die groesste Whiskyflaschensammlung der Welt gesehen und dann alles gelernte wieder weggetrunken. Kann man nicht meckern.

img_0497
Anschliessend haben wir uns dann noch mit ner Bekannten und ner Freundin von ihr irgendwo auf der Royal Mile in nem Pub getroffen und den abend bei schottischer Live Musik und einem Bier ausklingen lassen. Glaub um 11 rum waren wir dann im Hostel wo wir die anderen aus unserem Raum kennen gelernt haben. 6 Griechen in unserem alter, die sich grad fuers weg gehen fertig gemacht haben. Sehr nett, aber wirklich viel hat man sich nicht unterhalten, da wir ja nie da waren.

Samstag
Samstag haben wir erstmal ausgepennt (so gut es in nem Hostel eben geht…) und sind dann wieder in die Stadt. Erst sind wir auf den Aussichtshuegel auf den wir eh hoch wollten. Man laeuft echt wenig den Berg hoch und hat dann aber ein suuuuuuper Aussicht.

img_0585_stitch_high

Von dort haben wir noch ein 2, deutlich hoeheren Huegel gesehen auf den wir dann hoch sind. Allerdings haben wirs verplant und sind einmal falsch abgebogen, sodas uns die letzten 10, 15 Meter hoehe gefehlt haben. Die Aussicht war trotzdem ziemlich gut. Und das Wetter fantastisch.

img_0681_stitch

Anschliessend sind wir wieder zurueck in die Innenstadt gelaufen um uns dort bissl Geschichtlich weiter zu bilden. Gebucht hatten wir das schon 3 Wochen vorher per Telefon, was echt gut war, weil die Touren waren bis Dienstag alle ausverkauft.
Die Royal Mile in Edinburg wurde einfach ueber die alten Gebaude von damals drueber gebaut. Leider war fotografieren verboten, hier aber 2 Links.
http://en.wikipedia.org/wiki/Mary_King%27s_Close
http://www.realmarykingsclosecom/
Wir wurden von Paul (der uebrigens sehr, sehr gelangweilt war…) dann durch die ganzen alten Gebaude gefuehrt und es wurde erzaehlt wer da gewohnt hat etc. An sich ganz interessant und echt beeindruckent. Wenn Paul bissl fitter gewesen waere, waere das sicher richtig gut gewesen. So wars nur ganz nett. Anschliessend simmer recht frueh ins Bett, weil wir am Sonntag um 8 Uhr in der Innenstadt sein wollten um unseren Bus zu erwischen.

Sonntag

Sonntag hatten wir eine Bus Tour in die Highlands gebucht.
http://www.scotlinetours.co.uk/html/lochness.html
(unten links sieht man auch ne Karte wie wir gefahren sind)
Gekostet hat das um die 32£ + 11£ fuer die Bootstour auf Loch Ness. Viel zu erzaehlen gibts nicht, da lass ich lieber die Bilder sprechen:img_07291
img_07361
img_07732
img_07741
img_08471

Abends sind wir dann wieder im Pub gelandet wo wir bei Live Musik bissl was gegessen haben.

img_0925
img_0933

Im Hostel waren die Griechen dann weg, dafuer hatten wir 2 aus Brasilien, 2 aus Argentienien und 4 Asiaten. Auch sehr nett.

Montag
Montag haben wir dann erstmal ewig gepennt und sind dann, das erste mal ganz gemuetlich, in Stabucks fruestuecken gegangen. Der eigentliche Plan war nochmal auf den hohen Aussichtshuegel zu gehen und diesmal ganz hoch zu laufen. Aber wir haben uns dann dagegen entschieden und haben nix mehr gemacht. Abgesehen davon das wir bestimmt 2 Stunden gebraucht haben bis wir Sekundenkleber gefunden hatten um meine Brille zu reparieren haben wir nichts grossartiges gemacht. Bisschen durch die Stadt geschlaendert.

img_0935

Rueckweg
gegen 4 haben wir dann unsere Sachen aus dem Hostel geholt und sind mit dem Bus richtung Flughafen. Gebucht hatten wir den 19:55 Flug, fuer den wir natuerlich viel zu frueh waren. Am Flughafen haben wir dann gesehen das um 18:20 auch ein Flug geht. Wir haben uns dann gedacht, wenn das 5 oder 10£ pro Nase kostet dann nehmen wir einfach den um 18:20. Die an dem Schalter hat uns nach unseren Namen gefragt und dann gemeint, wir sollen zu Checkin Schalter 18 gehen. Wir brauchen nciht zu hetzen, wir haben noch 20 Minuten und der ist gleich da drueben wo niemand steht. Damit hatten wir nicht gerechnet. Das Umbuchen ging schenll und vorallem hats nichtmal was gekostet. Echt gut. um 19:35 simmer dann gelandet um 8 uhr war ich zuhaus. Sehr gut.

Fazit
Sehr gutes Wochenende, wenn auch teurer als erwartet. Abgesehen davon das im Pizza Hut die Pizza ausgegangen ist, wir im Maecces keine CheeseBurger bekommen haben und ich 3 Tage gebraucht hab um mein Gutschein fuer Apfeltaschen einzuloesen, weil die die auch net hatten wars echt gut. Gerne wieder. Und schlappe 7 Gigabyte an Bilder gemacht. Achja, ein Polarisationsfilter http://de.wikipedia.org/wiki/Polarisationsfilter fuer meine Kamera hab ich mir noch gekauft. Achja… Brille kaput, iPhone kaput (Mikro tut nimmer), Licht am Auto kaput (wohl nur die Gluehbirne)… alles am gleichen Wochenende und alles unabhaengig voneinander.
Doch, sehr gut. Aber 4 Tage reichen um sich Edinburg anzuschauen. Laenger haets net sein sollen.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] dem Zug nach Edinburgh wo wir dann, ohne Voranmeldung, in das gleiche Hostel gegangen sind wie ich letztes Jahr Ostern. Dann haben wir uns noch 2 Tage Edinburgh angeschaut. Allerdings sind wir die meiste Zeit in […]

    Pingback von Schottland 2010 « Just another Blog — Sonntag, September 5, 2010 @ 11:50 am


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: